Gruppendiskussionen

Zusätzlich zur Online-Erhebung und den persönlichen Interviews haben wir Gruppendiskussionen zu unterschiedlichen Themen durchgeführt.

 

Die erste Diskussionsrunde fand am 03.12.2016 in Berlin statt zum Thema:

  • „Austausch der Generationen zu Erwartungen in Bezug auf Anerkennung, Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Wandel“

 

In 2017 trafen sich Betroffene in zwei weiteren Gruppendiskussionen zu folgenden Themen:

  • "Von der Ohnmacht zur Ermächtigung - Beteiligung von Betroffenen an Aufarbeitungsprozessen" am Freitag, 13.10.2017
  • "Erwartungen Betroffener an den Umgang mit Tätern und Täterinnen im Rahmen von persönlicher Bewältigung und gesellschaftlicher Aufarbeitung" am Freitag, 03.11.2017

 

In 2018 sind die letzten Gruppendiskussionen nun geführt, zwei in Berlin und eine in Baden, zu den Themen:

  • Umgang mit dem Opferstigma – Präsenz von Betroffenen in öffentlichen Anhörungen, Kongressen und Medien" am Freitag 31.08.2018
  • "Was muss/kann/soll sich verändern, damit Betroffene „Recht als gerecht“ empfinden?" am Montag, 17.09. in Rastatt
  • "Die Bedeutung von Familie und sozialem Umfeld bei der Bewältigung von Gewalterleben" am Freitag, 05.10.2018

 

Die Ergebnisse werden wir hier veröffentlichen.